Asgerot Incelsior

Minimalist, Investor & Cross-Media-Künstler

Autor / Die Lehren des Bodo S.

Lehre 7 – Triff Entscheidungen

Aktualisiert am 16. Juli 2020 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Lehre 7 – Triff Entscheidungen

Lieber Bodo,

so einfach sich diese Aufforderung auch anhört, so schwierig fällt es mir manchmal, diese klaren Entscheidungen zu treffen.

Als es darum ging, das Haus zu kaufen und einen sechstelligen Kredit aufzunehmen, da habe ich kaum drei Stunden Bedenkzeit in diese Entscheidung investiert.

Als ich für die Modernisierung meiner ersten beiden Räume das entsprechende Angebot des Handwerkers vorliegen hatte, habe ich genau eine Nacht darüber geschlafen und am nächsten Morgen den Auftrag vergeben.

So ist es übrigens auch in der Folge mit den weiteren Bauvorhaben gewesen.

Mein neues Auto habe ich getreu deiner Kaufpreis-Devise »maximal das Doppelte der monatlichen Einnahmen« auch recht kurzfristig über eine Online-Verkaufsplattform getätigt. Die defekte Soundanlage wird im Zuge der Garantie ausgebessert.

Wie du in deinem Buch trefflich beschreibst, sind wir nicht in der Lage, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen, aber wir sind in der Lage, zumindest die tendenziell schlechten Optionen abzuwählen.

Das ist mir in den vergangenen 12 Monaten oft sehr gut gelungen und eine einmal getroffene Entscheidung ist meist nicht so in Stein gemeißelt, als dass man sie nicht noch im Nachhinein optimieren könnte.

Ich versuche durch klare Regeln, schnelle Entscheidungen zu treffen und genau an diesem Punkt scheint sich mein »blinder Fleck« zu befinden.

Wenn ich in Situationen komme, in denen ich noch keine Erfahrungswerte bzw. Regeln implementiert habe, bin ich oftmals nicht in der Lage, eine Entscheidung zu treffen.

Dann bin ich meistens nicht einmal in der Lage, mögliche Regeln und Werkzeuge zu implementieren, die ich dann zum Treffen der Entscheidung nutzen kann.

Ich möchte das gerne an einem Beispiel verdeutlichen.

Weißt du, welche Freunde zu mir gefahren sind, um mir in dieser schweren Zeit der Trauer persönlich beizustehen?

Sie kommen vom Möhnesee, aus Köln, Ahlen, Langenfeld, Duisburg oder Kaarst und haben also bis zu einer Stunde Autofahrt mit Stau und sommerlichen Temperaturen auf sich genommen.

Dieser Beistand gibt mir wirklich viel Kraft und Mut und ich denke, ich zähle diese Menschen zurecht zu meinen primären und sekundären Kontakten.

Aber wie soll ich mit den Menschen umgehen, die teilweise in der selben Stadt oder gar im selben Stadtteil wohnen und von denen, wenn überhaupt, lediglich per Messenger eine Beileidsbekundung kam?

Ich war diesen Menschen nicht einmal einen Anruf wert und wie so oft im Leben, erkennt man oft erst in solchen Momenten, wer echte Freunde sind und wer im Grunde nur »Energiefresser« sind.

Und genau an diesem Punkt funktionieren meine »Systeme« nicht, denn ich habe lediglich 20 sogenannte Freunde aus meinem Umfeld eliminiert, aber es gibt noch weitere fünf, wo ich nicht so konsequent sein kann.

Daher habe ich heute wieder dein Buch in die Hand genommen und dieses Kapitel aufmerksam gelesen.

Folgende zwei Passagen sind mir dabei ins Auge gefallen:

Gewinner klammern nicht, sie halten sich nicht krampfhaft an einer Situation fest, die sie nicht befriedigt.

Bodo Schäfer: »Die Gesetze der Gewinner« (3. Auflage), Kapitel 1, Seite 15

und

Wenn Sie Klarheit über Ihre Werte haben, fallen Entscheidungen leicht.

Bodo Schäfer: »Die Gesetze der Gewinner« (3. Auflage), Kapitel 1, Seite 18

Da ich weiß, mit welchen Menschen ich mich nicht umgeben möchte, fällt mir inzwischen eine Entscheidung sehr leicht, von welchen Menschen ich mich trennen möchte. Zumindest in privater Hinsicht.

Ich bin dir sehr dankbar, dass du mir mit deinem Buch wieder einmal die Augen öffnen konntest und mich in diesem Bereich zu einem konsequenteren und selbstbewussteren Menschen machst.

Liebe Grüße,
Ingo

Wie denkst du darüber?

Da mir deine Meinung zu diesem Thema wirklich wichtig ist, möchte ich dich bitten, mir entweder eine Email zu schreiben oder einen Kommentar bei Facebook zu hinterlassen. Vielen herzlichen Dank! Dein Ingo

asgerot.incelsior