Asgerot Incelsior

Minimalist, Investor & Cross-Media-Künstler

Autor / Die Lehren des Bodo S.

Lehre 6 – Vermeide Gleichgültigkeit

Aktualisiert am 15. Juli 2020 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Lehre 6 – Vermeide Gleichgültigkeit

Lieber Bodo,

du wirst dich jetzt vielleicht fragen, aus welchem Buch oder Video ich diese Lehre rausgekramt habe.

Es stimmt schon, dass du bislang noch nicht explizit über Gleichgültigkeit gesprochen hast, aber in vielen Texten konnte ich das zwischen den Zeilen herauslesen.

Als du die Geschichte über den Speaker erzählt hast, der im Zug fährt und dort auf den Witwer mit dessen Kindern trifft, diente das als Beispiel dafür, seine Brille und damit den Blick zu ändern.

Natürlich war es eher die Verärgerung, die den Speaker dazu antrieb, den Witwer anzusprechen, aber in der heutigen Zeit gibt es soviele Menschen, die dann eher wegsehen und die Lautstärke ihrer Noise-Canceling-Kopfhörer erhöhen, um das Umfeld auszublenden.

Vielen Menschen ist es einfach egal, was in ihrem Umfeld geschieht.

Ich ertappe mich selbst auch dabei, dass es mir zu anstrengend erscheint, zum Beispiel die Kuchenbilder oder Landschaftsfotos meiner Freunde bei Facebook zu kommentieren.

Diese Dinge sind meinen Freunden in diesem Moment wichtig und wenn mir meine Freunde wichtig sind, dann sollte ich doch durchaus auch mal eine Minute Zeit erübrigen können, an deren Erlebnissen teilzuhaben.

Ich spreche nun nicht von der Reizüberflutung in den sozialen Medien, die man im Grunde nur vermeiden kann, wenn man seine Pseudo-Kontakte konsequent entfernt.

Sondern Ja, man abonniert bewusst die Freunde, die einem wichtig sind.

Ja, man nimmt sich bewusst Zeit und geht die Neuigkeiten seiner Timeline durch.

Ja, man interagiert bewusst mit den Beiträgen und zeigt dem anderen damit, dass man sich für ihn und sein Leben interessiert.

Ich denke, ehrliches Interesse bereichert mein Leben mehr, als die Zeit, die ich dadurch gewinne, dass ich bewusst alles um mich herum ausblende.

Gleichgültigkeit wird mir zwar Kraft und Zeit einsparen, aber sie wird mich nicht reich und glücklich machen!

Dafür danke ich dir, denn du hast mich mit deinen Erzählungen dazu gebracht, mir Gedanken über dieses Thema zu machen.

Liebe Grüße,
Ingo

Wie denkst du darüber?

Da mir deine Meinung zu diesem Thema wirklich wichtig ist, möchte ich dich bitten, mir entweder eine Email zu schreiben oder einen Kommentar bei Facebook zu hinterlassen. Vielen herzlichen Dank! Dein Ingo

asgerot.incelsior