Asgerot Incelsior

Minimalist, Investor & Cross-Media-Künstler

Das Sägewerk des Teufels

Aktualisiert am 20. November 2020 | Geschätzte Lesezeit: ~1 Minute
Das Sägewerk des Teufels

Als Schriftsteller wollte ich mit »Das Sägewerk des Teufels« einen literarischen Ort erschaffen, der zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken anregen soll.

Über das, was in unserer Gesellschaft, unserem näheren Umfeld und unserem Leben generell falsch zu laufen scheint.

Ein Ort, der uns die Augen dafür öffnen soll, was wirklich von Bedeutung in unserem Leben ist.

Ein Ort, der die Sinne dafür schärfen soll, wie wir unsere »kleine« Welt, für die wir die Verantwortung tragen, zu einem besseren Ort machen.

Bist du bereit, diese Reise mit mir zusammen anzutreten?

Bist du bereit, meine Gedanken und Gefühle zu erfahren und zu hinterfragen?

Bist du bereit, meine Thesen zu bestätigen oder auch zu widerlegen?

Dann trete ein, in das Sägewerk des Teufels!

Ich warte schon auf dich!

Knapp 500 Euro für die finale Ausgabe ist ein stolzer Preis, wie kommt das?

Die Ausgabe beinhaltet nicht nur die Texte, sondern auch die Geschichten dahinter. Und das ist für mich etwas sehr Persönliches, das ich nicht »verramschen« werde.

Alle Artikel zu »Das Sägewerk des Teufels«